Kupplung erneuern

Die Kupplung im Schaltgetriebe – selbst erneuern oder Werkstatt aufsuchen?

Die Kupplung in einem Kraftfahrzeug hat die Aufgabe den Kraftfluss des Motors vom Getriebe zu trennen, welches die Räder antreibt. Dies wird zum einen bein Anfahren, zum anderen beim Anhalten, beispielsweise an einer roten Ampel benötigt. Waren die Kupplungen früher noch über einen Seilzug direkt mit dem Kupplungspedal verbunden, werden sie heutzutage hydraulisch, über die Bremsflüssigkeit und 2 Kupplungszylinder betätigt.
Aufbau einer Kupplung
Sie besteht im Regelfall aus einer Druckplatte, einer Belagscheibe (Reibscheibe), einem Ausrücklager und wird an der Schwungscheibe des Motors verschraubt. Beim Druck auf das Kupplungspedal wird über das Ausrücklager auf die Federplatte gedrückt, welches dann die Belagscheibe nicht mehr gegen das Schwungrad drückt und somit den Kraftfluss unterbricht. Der Motor dreht weiter, das Getriebe kann still stehen.

Defekte Kupplung erkennen

Eine defekte Kupplung kann sich dadurch verschiedene Fehlerbilder bemerkbar machen.
Treten diese Symptome auf, muss man die Kupplung erneuern.

– Klappern / Rasseln aus dem Getriebe (Federbruch, Ausrücklager defekt)
– Qualm / starker Gestank aus dem Motorraum (Belag verbrannt oder verölt)
– Kupplungspedal kann komplett losgelassen werden, ohne das das Fahrzeug anfährt(Belag verschlissen)
– ein „weiches Anfahren“ ist nicht mehr möglich, die Kupplung „rubbelt“

Kupplung erneuern

Die Reparatur einer Kupplung in einer Fachwerkstatt kann schnell teuer werden.
Wechselt man die Kupplung selbst, spart man natürlich die teuren Arbeitsstunden in der Fachwerkstatt.

Der Austausch kann aber vor allem bei etwas älteren Fahrzeugen zumeist relativ problemlos selbst vorgenommen werden. Hierzu gibt es das jeweilige passende KFZ Werkstatthandbuch. Dort ist jeder Arbeitsschritt ausführlich beschrieben und mit Bildern unterlegt.
Man muss jedoch dazu sagen das sich der Besuch in einer Selbsthilfewerkstatt mit Hebebühne, Getriebeheber, Motorbrücke und eventuell notwendigem Spezialwerkzeug (sofern notwendig) lohnen kann. Natürlich kann man auch Motor inklusive Getriebe mit einem Motorkran aus dem Fahrzeug heraus nehmen um dann das Getriebe vom Motor zu trennen und die Kupplung austauschen zu können.